Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Köln

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Außenbezirk Neuss

Aussenbezirk Neuss

Der Außenbezirk Neuss hat seinen Sitz in 40549 Düsseldorf, Am Hochofen 9, Telefon 0211-5653005-0.

Der Außenbezirk Neuss ist zuständig für die Strecke zwischen Rhein-km 717,7 und Rhein-km 759,7.

Der Außenbezirk ist unter der Leitung des Außenbeamten Herrn Kuschewski mit Personal und Wasserfahrzeugen im Bereich Wasserstraßenaufsicht und Bauunterhaltung des Rheins im Einsatz.

Die Aufsicht über die Wasserstraße wird durch laufende Kontrollfahrten sichergestellt. Der Schiffsverkehr wird im Hinblick auf Verkehrsdichte und Fahrverhalten beobachtet. Gefahren und Hindernisse für die Schifffahrt werden durch (z.T. schwimmende) Hinweisschilder / Verkehrszeichen gekennzeichnet und möglichst umgehend beseitigt.
Hierzu verfügt jeder Außenbezirk über ein Verkehrssicherungsschiff. Im Außenbezirk Neuss ist dies das Verkehrssicherungsschiff NEUSS .
Das Schiff ist mit einem Schiffsführer und einem Matrosenmotorenwart besetzt. Bei größeren Einsätzen wird zusätzliches Personal an Bord genommen. Das Verkehrssicherungsschiff gibt der Schifffahrt u. a. Hilfestellung bei Schiffsunfällen (Havarien) durch Absichern der Unfallstelle, Retten von Personen oder Veranlassung der Entladung eines Schiffes z.B. nach Grundberührung, falls es sich aus eigener Kraft nicht mehr fortbewegen kann.

Mess- und Peilfahrten zur Feststellung von Veränderungen im Gewässerbett durch Anschwemmung oder Verschiebung von Sand, Kies oder Geröll werden ebenfalls durchgeführt. Sie erfolgen nicht nur in regelmäßigen Abständen, sondern auch unmittelbar nach Hochwasser oder Grundberührungen durch Schiffe. Die Gewässervermessung erfolgt mit dem Motorboot Quirinus und dem Peilschiff MERCATOR .

Werden Beeinträchtigungen der Fahrrinne sichtbar, werden Firmen nach Ausschreibung der Baggermengen mit der Durchführung der Baggerungen beauftragt. Dem Flussbett durch Baggerung entnommener Sand, Kies oder Geröll werden als Füllmaterial an anderer Stelle dem Rhein wieder zugeführt.
Im Außenbezirk Neuss sind 23 Beschäftigte und 1 Auszubildender tätig.

Zur Uferbefestigung werden Pflasterungen mit Naturbasaltsteinen, Steinschüttungen oder Anpflanzungen vorgenommen. Die aufgestellten Schifffahrtszeichen werden regelmäßig auf Sichtbarkeit und Standfestigkeit geprüft und gewartet. Zeitweilig müssen Anstriche und Befestigungen erneuert und Sträucher zur Sichtbarkeit der Schifffahrtszeichen zurückgeschnitten werden.